Diese Seite weiterempfehlen

Bitte geben Sie hier Ihre Koordinaten sowie die Email-Adresse der Person ein, der Sie diese Seite senden wollen:








Mittwoch, 12.07.2017

Literatur: Axel Hacke

Der Autor und Kolumnist über "Die Tage, die er mit Gott verbrachte"

Tür-/Kassenöffnung19:00
Beginn20:00
Endeca. 22:00
LocationFestsaal

Reservation

Package: Sitzplatz inkl. einem 2-Gang-Menü (ohne Getränke) ab 18.00 Uhr im Restaurant Kaufleuten
CHF 85.00
Sitzplatz
CHF 35.00
Ermässigter Sitzplatz (mit einer Karte der Zürcher Kantonalbank)
CHF 25.00
Ermässigter Sitzplatz (mit AHV/IV oder Legi)
CHF 25.00

Weil jeder Abend mit Axel Hacke eine Wundertüte voll verschiedenster Geschichten ist, trifft man hier nicht nur Gott, sondern auch den weissen Neger Wumbaba, den kleinen König Dezember und den traurigen Kühlschrank Bosch, man hört Weltbetrachtungen aller Art aus dem Kolumnistischen Manifest, man begegnet Paola, der Ehefrau des Erzählers, und Luis, seinem Sohn – und (weil vieles von dem, was Hacke vorträgt, aus dem eigenen Leben stammen könnte) vielleicht sogar sich selbst.

Axel Hacke ist Schriftsteller und Journalist. Von 1981 bis 2000 arbeitete er als Reporter und „Streiflicht“-Autor bei der
Süddeutschen Zeitung, für deren Magazin er bis heute unter dem Titel „Das Beste aus aller Welt“ seit Jahren eine viel gelesene Alltagskolumne schreibt. Seine journalistische Arbeit wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet und seine Bücher in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Geniessen Sie vor der Veranstaltung ab 18.00 Uhr ein feines Nachtessen im Kaufleuten Restaurant. HIER können Sie online reservieren.

Veranstalter: Kaufleuten Literatur mit freundlicher Unterstützung der Zürcher Kantonalbank